Twin Saga: Neue Klasse und EU-Server angekündigt

Twin Saga wird bald um einen ganzen Haufen neuer Inhalte erweitert. Außerdem wird es einen neuen großen Server für die Spieler in Europa geben.

Fans des kostenlosen Online-Rollenspiels Twin Saga kommen in der nahen Zukunft in den Genuss zahlreicher Neuerungen. Publisher Aeria Games hat sich zu Wort gemeldet, was Inhalts-Updates für das MMO betrifft. So sollen in den kommenden Wochen nicht nur neue Zonen und Dungeons die Spielwelt erweitern, es wird auch eine neue Maximalstufe und eine weitere Charakterklasse geben.

Wer sich nun aber mehr Details dazu erhofft hat, den müssen wir leider enttäuschen. Aeria Games hat nicht verraten, um was für eine Klasse es sich handelt. Genauso wenig gibt es irgendwelche näheren Infos zu den anderen Neuerungen. Eine Sache steht hingegen schon mal fest: Der Loot in den Dungeons wird erhöht, so dass ihr in Zukunft mehr Items aus den Dungeons von Twin Saga mitnehmt. Wann diese Features ihren Weg ins Spiel finden werden, ist unbekannt. Sowohl die Lokalisierung als auch das Bug-Testing bedürfen noch etwas an Zeit, weshalb Aeria Games keinen konkreten Termin für das nächste Inhalts-Update nennen kann.

Bald gibt es mehr Beute in Dungeons.

Neben diesen spielerischen Neuerungen gibt es alsbald auch noch einen neuen Server für die Fans von Twin Saga in Europa. Genauer gesagt werden der deutsche und der französische Server miteinander vereint, so dass es nur noch ein großes Exemplar geben wird. Für euch soll sich dadurch nichts ändern, außer dass ihr mehr Mitspieler finden werdet. Darüber hinaus erspart es Aeria Games und dem Entwickler X-Legend einiges an Arbeit, so dass sie sich mehr darauf konzentrieren können, das Spiel zu verbessern.

Mittlerweile steht die Open Beta von Twin Saga kurz vor ihrem Ende. Damit nähert sich die US-Version des Online-Spiels auch ihrer Veröffentlichung auf Steam. Obendrein versichert Aeria Games, dass es keinen Server-Wipe geben wird. Euch gehen also keine Fortschritte verloren, wenn Twin Saga offiziell erscheint.

Quelle: offizielle Webseite