PlayStation Now: Dieses Jahr endlich in Deutschland

Sony hat bekannt gegeben, dass PlayStation Now bald hierzulande verfügbar sein wird. Vorher gibt es aber noch eine Beta.

Die Geschichte von PlayStation Now ist lang: Am 7. Januar 2014 kündigte Sony den Streaming-Dienst, mit dem ihr PS3-Spiele beispielsweise auf eurer PS4 genießen könnt, auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas an. Kurz darauf begann in Nordamerika die Closed Beta, im selben Jahr startete noch die offene Testphase. Im Januar 2015 ging PlayStation Now dann offiziell in den USA und Kanada in den Betrieb. Und hier in Deutschland? Tja, wir warten nach wie vor auf den Service, der es beispielsweise sogar ermöglicht, Red Dead Redemption per Streaming auf dem PC zu spielen.

Doch nun folgte die Überraschung: PS Now kommt nach Deutschland und das noch in diesem Jahr. Wann genau, hat Sony nicht bekannt gegeben. Fest steht nur, dass es auch hierzulande vorher eine Betaphase geben wird. Die hat ebenfalls noch keinen Starttermin, ihr könnt euch jedoch auf der offiziellen deutschen PlayStation-Webseite schon mal dafür registrieren. 

PlayStation Now - Spiele

Mit einem Abo für PlayStation Now erhaltet ihr unbegrenzten Zugriff auf Hunderte Spiele.

Mit PlayStation Now bekommt ihr Zugriff auf über 300 Spiele der PlayStation 3 und sogar einige PS4-Titel wie den Ego-Shooter Killzone: Shadow Fall oder das Open-World-Spiel Saints Row 4: Re-Elected. Dabei habt ihr die Wahl, ob ihr die Nutzungsrechte für einzelne Spiele erwerbt oder gleich ein Abonnement abschließt und somit alles zocken könnt. Wie bereits oben angerissen, braucht ihr nicht mal zwingend eine Sony-Konsole, um PlayStation Now nutzen zu können. Die notwendige App gibt es auch für den PC. Außerdem unterstützt der Dienst die PlayStation 3, die PS Vita, PlayStation TV und die Software ist für die Smart-TV-Geräte von Sony und sogar Samsung verfügbar. Da sämtliche Spielstände in der Cloud gespeichert werden, habt ihr von jedem Gerät aus auf sie Zugriff. 

Damit das Streamen der Spiele gut funktioniert, empfiehlt Sony eine Breitbandverbindung mit mindestens 5 Mbit pro Sekunde. PC-Zocker brauchen darüber hinaus aber keine High-End-Hardware, um PlayStation Now einwandfrei nutzen zu können. Zu den Mindestanforderungen zählen eine CPU auf dem Niveau eines Intel Atoms mit vier Kernen und 1,33 Ghz sowie 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Eine separate Grafikkarte ist nicht nötig, da reicht auch der Grafikchip des Prozessors. Außerdem belegt die App gerade mal 300 Megabyte auf der Festplatte. 

Quelle: Sony Interactive Entertainment

Nicht verpassen!

Goodgame Empire Gamedetail
(288)
League of Angels 2
(66)
S.K.I.L.L. - Special Force 2
(27)
Vikings: War of Clans
(27)
Forge of  Empires
(189)