L.A. Noire: Remastered-Version für PS4, Xbox One und Switch?

Gerüchten zufolge könnte L.A. Noire in einer Neuauflage für die aktuellen Konsolen erscheinen - mit VR-Support auf PS4.

2011 veröffentlichte Rockstar Games das Action-Adventure L.A. Noire für PlayStation 3, Xbox 360 und PC. Darin schickt euch der australische Entwickler Team Bondi in das Los Angeles der 40er und 50er Jahre, wo ihr als Polizist Cole Phelps Mordfälle und andere Verbrechen aufklärt. Der Titel erhielt viele positive Kritiken, erreichte aber längst nicht den Status anderer Rockstar-Spiele (GTA, Red Dead Redemption). Zwar verkaufte sich L.A. Noire ziemlich gut, die Entwicklung war jedoch aufgrund des Einsatzes der MotionScan-Technologie, die für die bahnbrechenden, sehr realistisch wirkenden Gesichtsanimationen der Charaktere gesorgt hat, extrem teuer und aufwendig. Und dann gab es da noch die Schattenseite: Die Arbeitsbedingungen bei Team Bondi seien katastrophal gewesen, Rockstar wollte nicht mehr mit dem Studio zusammenarbeiten und noch im Release-Jahr von L.A. Noire wurde das Unternehmen geschlossen.

Nun bräuchte Rockstar Games wohl kaum Team Bondi, um eine Remastered-Version von L.A. Noire zu entwickeln. Genau solch eine ist angeblich in Arbeit, wie die Webseite Comicbook.com berichtet. Schon im Januar meldeten die Twitter-Nutzer „Yan2295“ und „Direct-Feed Games“, die schon öfter Insider-Informationen bezüglich Rockstar Games veröffentlicht hatten, dass eine Neuauflage des Krimi-Adventures kommen werde – und das nicht nur für PlayStation 4 und Xbox One, sondern auch für die Nintendo Switch. Laut „Direct-Feed Games“ sei der Release für den Spätsommer dieses Jahres geplant.

L.A. Noire - Tatort

Wäre doch ziemlich cool, die virtuellen Tatorte unterwegs auf der Switch untersuchen zu können, oder?

Nun will Comicbook.com aus mehreren Rockstar-nahen Quellen erfahren haben, dass die Remastered-Fassung von L.A. Noire auf der PlayStation 4 sogar eine VR-Unterstützung haben könne. Rockstar habe diesbezüglich mit einem Prototypen experimentiert, heißt es. Zusätzlich sei eine Ego-Perspektive geplant, was sich bei einem VR-Modus anbieten würde. Dieses Feature würde es dann aber auf allen drei Plattformen geben. Zur Erinnerung: Schon GTA 5 hat auf der PS4, der Xbox One und dem PC eine First-Person-Perspektive erhalten, die es in den Versionen für PS3 und Xbox 360 nicht gibt. 

Comicbook.com vermutet, dass L.A. Noire nicht, wie ursprünglich angenommen, in diesem Sommer für die aktuelle Hardware-Generation erscheinen würde, wenn die Gerüchte rund um die Remastered-Version denn stimmen sollten. Aufgrund der vielen neuen Spiele, die ab August für alle drei Konsolen erscheinen werden, meinen die Kollegen, dass Rockstar den Titel eher erst 2018 und damit im selben Jahr wie Red Dead Redemption 2 veröffentlichen werde. Offiziell hat der Entwickler noch keine Stellungnahme zu dem Thema abgegeben.

Quelle: Comicbook.com
 

Nicht verpassen!

League of Angels 2
(76)
Forge of  Empires
(193)
S.K.I.L.L. - Special Force 2
(27)
Throne: Kingdom at War
(4)
Vikings: War of Clans
(32)