Top

Mit Tausenden Mitspielern gemeinsam spielen – Erlebe das MMO-Genre mit ProSieben Games

Jedes MMO ist ein Online-Spiel, aber nicht jedes Online-Spiel ist ein MMO. Wer sich schon einmal mit Online-Spielen beschäftigt hat, ist ganz sicher auch schon auf die Abkürzung MMO gestoßen, die für „Massively Multiplayer Online“ steht. Die MMOs oder MMOGs (das G steht für Game) zeichnen sich durch drei Faktoren aus:

  • MMOs verfügen üblicherweise über eine persistente Spielwelt
    Dabei handelt es sich um eine fortbestehende virtuelle Welt, die auch in Abwesenheit des eigenen Spielcharakters ihren Lauf nimmt. Vereinfacht ausgedrückt: Nicht der Status der Spielwelt wird gespeichert, sobald man das Spiel zwischenzeitlich beendet, sondern einzig der Spielercharakter. In einem MMO beeinflussen fortwährend Mitspieler die Spielwelt, auch wenn man selbst gerade nicht spielt.
  • Die Spielerzahl macht ein MMO aus

Ein Online-Spiel wird in der Regel nur dann zu den MMOs gezählt, wenn sich eine Vielzahl von Spielern eine Spielwelt teilt. Ein Online-Spiel mit acht Leuten wäre also kein MMO, während ein Online-Rollenspiel mit Tausenden Spielern innerhalb der Spielwelt sehr wohl als MMO bezeichnet werden kann.

  • Interaktion und Kommunikation unter den Spielern

Die Welten von MMOs stehen und fallen mit den Spielern, die sie bevölkern. Egal, ob man sich in Gruppen zusammenrauft, um in Online-Rollenspielen Bosskämpfe zu bestreiten und Kerker zu plündern, oder im Online-Fußballmanager Spieler über den Transfermarkt handelt. Ohne Interaktion und Kommunikation innerhalb der Spieler-Community, wäre ein MMO kein MMO.

Nur im Mit- oder Gegeneinander online kann ein MMO sein wahres Potenzial entfalten. Für Solospieler und kommunikationsscheue Spielertypen sind MMOs daher nicht geeignet. Ein MMO erfordert Kommunikation, die meist über die integrierten Chats läuft. Wer sich also auf den Chat im Spiel, auf die Community und seine Mitspieler einlässt, auf den warten viele unvergessliche Stunden in den virtuellen Welten. Und Gerüchte sprechen davon, dass über MMOs bereits die ein oder andere Freundschaft im wahren Leben entstanden sein soll!

Kostenlose MMO – Kostenlos, aber nicht umsonst!

Ein erfreulicher Trend für Spieler ist, dass die meisten MMOs mittlerweile kostenlos spielbar sind. Während früher Bezahlmodelle mit Abonnement oder Gametime-Cards, die Spielzeit freischalten, gang und gäbe waren, sind inzwischen kostenlose MMOs die Regel. So sind der Zugang zum Spiel und alle grundlegenden Funktionen zunächst gratis. Damit die Spieleentwickler aber auch etwas an ihrem Spiel verdienen, gibt es die sogenannten Mikrotransaktionen über InGame-Shops. Dort können Spieler, wenn Sie möchten, echtes Geld für bestimmte Spielinhalte ausgeben, die kleine Vorteile, Upgrades kosmetischer Natur oder etwas Spielkomfort bringen. Das kostenpflichtige Aufwerten des eigenen Spielecharakters ist aber keine Pflicht – Kostenlose MMOs bringen auch gratis stundenlangen Spielspaß. Dieses Modell ist mittlerweile weitläufig unter dem Namen „Free to Play“ oder „Free2Play-Game“ bekannt.

Die diversen MMO-Genres treffen jeden Geschmack

Die Vielfalt unter den MMOs lässt keine Wünsche offen. Um dir einen kleinen Überblick zu geben, fassen wir die drei wichtigsten und beliebtesten Genres unter den MMOs noch einmal kurz zusammen und erklären, worum es geht:

  • MMORPG – Die berühmt-berüchtigten Online-Rollenspiele

Sie sind die Vorreiter unter den MMOs und gehören noch immer zu den beliebtesten und bekanntesten Spielen dieser Art. MMORPG steht für die sperrige Bezeichnung „Massively Multiplayer Online Role Playing Game“, was auch gerne als Online-Rollenspiel abgekürzt wird. Hier erstellt man sich üblicherweise einen Helden und sammelt durch Kämpfe und das Erfüllen von Aufgaben Erfahrungspunkte, die das Charakterlevel vorantreiben. Je stärker man wird, desto schwierigeren Aufgaben kann man sich stellen. Und je schwieriger die Aufgabe, desto mehr ist man auf die Hilfe von Mitspielern angewiesen. In vielen Online-Rollenspielen ist es daher üblich, dass sich Gruppen von fünf bis vierzig oder sogar mehr Spielern zusammentun, um bestimmte Ziele zu erreichen.

  • Ballereien auf riesigen Schlachtfeldern in MMOFPS

Freunde gepflegter Action und Schießereien werden sich vermutlich zu den MMOFPS (die Abkürzung für „Massively Multiplayer Online First-Person Shooter“) hingezogen fühlen. Dabei handelt es sich um die Mischung aus MMO und klassischen Mehrspieler Ego-Shootern. Allerdings geben sich hier nicht nur kleine Teams gegenseitig auf die virtuelle Mütze, sondern gleich ganze Bataillone und Armeen.

  • MMO-Aufbau- und Strategiespiele

Unter das Genre der Aufbau- und Strategiespiele bei MMOs fallen vor allem viele Browsergames. In denen übernimmt der Spieler dann die Kontrolle über eine Stadt, ein Volk, einen Fußballverein etc. und lenkt die wirtschaftlichen sowie strategischen Geschicke. Dabei misst man sich mit anderen Spielern in Bestenlisten und Tabellen, erobert Ihre Territorien oder tauscht mit Ihnen Ressourcen, Gold, Fußballspieler oder andere Spielgegenstände.

Was für ein MMO du auch suchst, ob Shooter, RPG oder Aufbauspiele – in der Sammlung der kostenlosen Online-Spiele auf ProSieben Games findest du garantiert genau das richtige. Viel Spaß beim Zocken und Kennenlernen deiner Mitspieler!

alle anzeigenTop Online Games