Forge of Empires: „Ozeanische Zukunft“ angekündigt - Erste Details!

Habt ihr in der "Arktischen Zukunft" in Forge of Empires noch sehr viel mit Eis zu tun, wird es in der neuen Epoche, der "Ozeanischen Zukunft", deutlich nasser zugehen.

Update vom 14.03.2017: Morgen wird die Erweiterung für Forge of Empires mit der "Ozeanischen Zukunft" erscheinen. Seid ihr längst in der vorherigen Epoche, der "Arktischen Zukunft" angelangt, dürft ihr also morgen in die neue Ära aufbrechen und euch über frische Gebäude, Einheiten und Quests freuen. Die "Ozeanische Gilden-Expedition" wird jedoch erst in der nächsten Woche starten. Genauso lässt die Aktivierung der PvP-Türme bis dahin auf sich warten.

Update vom 06.03.2017: In der jüngst erschienen März-Ausgabe von "InnoGames TV" zeigt das Hamburger Entwicklerstudio erstmals Videomaterial von der "Ozeanischen Zukunft". Die Folge bietet euch also einen guten ersten Einblick in die neue Erweiterung, die demnächst per Update erscheinen wird.

Originalmeldung vom 02.03.2017: Die Menschheitsgeschichte in Forge of Empires geht weiter. Nach der „Arktischen Zukunft“ folgt demnächst die „Ozeanische Zukunft“. Diese neue Epoche hat der Hamburger Entwickler und Publisher InnoGames jüngst für sein kostenloses Browsergame angekündigt - genauer gesagt den ersten Teil davon. Denn wie schon die vorangegangenen Kapitel wird auch diese Ära nicht in einem Stück erscheinen, sondern in mehrere Teile aufgeteilt sein. Doch das ist gar nicht schlimm, denn schon der erste Part dürfte euch für viele Stunden an den Bildschirm fesseln. Ein Release-Datum hat InnoGames noch nicht preisgegeben.

In der „Ozeanischen Zukunft“ in Forge of Empires werdet ihr, wer hätte das bei dem Namen gedacht, auf dem Meer siedeln. Euch erwarten allein schon 38 neue Story-Quests, in deren Verlauf ihr aber nicht nur über, sondern auch unter dem Meeresspiegel aktiv sein werdet. Ja, ihr könnt euch auch auf Unterwasserexpeditionen freuen. Hinzu kommen nochmal jeweils 15 gewöhnliche und wiederholbare Quests.

Atlantis Musesum

Im Mittelpunkt werden aber die neuen Gebäude und Einheiten stehen. So dürft ihr euch über zwei neue Wohnhäuser, zwei Produktionsstätten, fünf Gütergebäude, drei Militäreinrichtungen, zwei Dekorationen, zwei Kulturgebäude und ein „Legendäres Bauwerk“ freuen: Das „Atlantis Museum“ stellt nicht nur reichlich Güter her, sondern gewährt euch auch die Chance, beim Plündern die doppelte Menge an Beute einzusacken als üblich.

Für die Kämpfe in Forge of Empires hat die „Ozeanische Zukunft“ drei neue Einheiten im Gepäck. Der „Sub Cruiser“ kämpft auf kurze Distanz, die „Hydroelectric Eeel“ zeichnet sich durch ihre hohe Geschwindigkeit aus und der „C.R.A.B. Mech“ ist eine besonders schwere Einheit. Natürlich wird es auch neue Technologien für den Forschungsbaum geben. Außerdem werden die neuen Spielerportraits erstmals Teil der Forschung sein. Ihr bekommt sie nicht direkt geschenkt, sobald ihr die „Ozeanische Zukunft“ in Forge of Empires erreicht, sondern müsst sie separat freischalten.

Quelle: offizielles Betaforum

Nicht verpassen!