Dropzone: Early-Access-Release auf Steam im Februar

Das Strategiespiel Dropzone geht nächsten Monat in die Early-Access-Phase auf Steam, kostet dann allerdings Geld. Bisherige Beta-Spieler bekommen die Steam-Version gratis.

Update vom 16.02.2017: Gameforge hat die Early-Access-Fassung von Dropzone nun auf Steam veröffentlicht. Die normale Version kostet 19,99 Euro, die Commander Edition 39,99 Euro. Letztere bietet für den höheren Preis einige zusätzliche Extras und sichert euch den direkten zugriff auf alle zwölf Piloten und sämtliche Helden, die in der Zukunft per Update hinzugefügt werden.

Originalmeldung vom 19.01.2017: Wenn man mit einem PC-Spiel heutzutage noch Erfolg haben will, kommt man als Entwickler beziehungsweise Publisher eigentlich gar nicht an einem Release auf Steam vorbei. Dafür ist die Online-Distributionsplattform von Valve viel zu sehr zum Zentrum des Computerspielmarkts geworden. Das wissen auch die Verantwortlichen hinter dem Strategiespiel Dropzone. Dessen Publisher Gameforge und der Entwickler Sparkypants Studios haben jüngst angekündigt, dass der Titel Mitte Februar auf Steam erscheinen wird. Da der Multiplayer-Spaß noch nicht fertig ist, handelt es sich hierbei logischerweise um einen Early-Access-Launch.

Dropzone ist als Free-to-Play-Titel in die CBT gestartet. Wer jedoch die Early-Access-Version zocken möchte, muss circa 20 Euro auf den virtuellen Tresen legen. Ob ihr dafür noch irgendwelche Extras erhaltet, ist aktuell nicht bekannt. Fest steht nur, dass diejenigen, die Dropzone schon in der Closed Beta gespielt haben beziehungsweise immer noch spielen, kostenlosen Zugriff auf die Steam-Fassung sowie einige Boni erhalten werden. Aber auch hierzu gibt es bislang noch keine Details. Wann Dropzone final erscheinen wird, haben Gameforge und Sparkypants Studios ebenfalls noch nicht preisgegeben.

Dropzone bietet reichlich Action.

Mit Dropzone erwartet euch ein Titel, der Echtzeitstrategie mit MOBA-Elementen verbindet. Es gibt zwar keinen Basenbau und ihr rekrutiert auch keine Einheiten, sondern steuert einen kleinen Squad Mechs, aber da ihr im normalen Spielmodus alleine gegen einen einzelnen Gegenspieler antretet und eben mehr als nur einen Helden kontrolliert, ist Dropzone auch kein richtiges MOBA. Die einzelnen Charaktere haben jeweils unterschiedliche Fähigkeiten auf Lager, weshalb gewisse Ähnlichkeiten zu Spielen wie League of Legends oder Heroes of the Storm durchaus zu erkennen sind.

Quelle: Pressemitteilung

Nicht verpassen!

League of Angels 2
(75)
Forge of  Empires
(192)
S.K.I.L.L. - Special Force 2
(27)
Throne: Kingdom at War
(4)
Vikings: War of Clans
(30)