StarCraft-Quellcode auf CD: Blizzard belohnt "ehrlichen Finder" reichlich

Wer Gutes tut, dem widerfährt auch Gutes. Das gilt zumindest für den Reddit-Nutzer "Khemist49", der den Quellcode von StarCraft auf einer CD fand, sie an Blizzard zurückschickte und daraufhin von dem Studio mit Geschenken überhäuft wurde.

Es gibt sie immer wieder: diese netten kleinen Geschichte aus der Welt der Video- und Computerspiele, bei denen wir uns einfach nur für die Beteiligten freuen. „Khemist49“ spielt die Hauptrolle in einer dieser Geschichten. Der Reddit-Nutzer hat eines schönen Tages eine „Box mit Blizzard-Zeug“ auf eBay ersteigert, ohne genau zu wissen, was sich darin befindet. Als er das Paket öffnete, traute er seinen Augen nicht: Darin lag eine CD mit der Aufschrift „StarCraft Gold Master Source Code“. Ja, „Khemist49“ hielt hier tatsächlich die Gold-Master-CD für den Strategiespielklassiker von 1998 in den Händen, auf der sich der komplette Quellcode des Blizzard-Titels befindet. Der Kerl konnte das nicht für sich behalten und postete den Fund direkt auf Reddit.

Daraufhin meinten einige Leute, er sollte die Dateien auf seinen PC kopieren und anschließend im Netz veröffentlichen, damit jeder darauf zugreifen könnte. Das wäre natürlich ein Schritt gewesen, der Blizzard so gar nicht gefallen hätte und für „Khemist49“ auch rechtliche Konsequenzen hätte bedeuten können. Er sei aber zunächst nicht sicher gewesen, was er mit dem StarCraft-Gold-Master anstellen sollte. Das habe ihn „verrückt“ gemacht.

Irgendwann habe sich Blizzard bei ihm gemeldet. Er solle doch bitte die CD dem Unternehmen schicken, weil sie „geistiges Eigentum und Handelsgeheimnisse“ enthalte. Nachdem er sich rechtlichen Rat eingeholt hatte, entschied er sich dazu, der Bitte von Blizzard nachzukommen, was nicht nur vernünftig war, sondern sich letztendlich auch als sehr lohnenswert für ihn herausgestellt hat. Die Leute bei Blizzard waren scheinbar so froh darüber, dass „Khemist49“ die Inhalte der CD nicht veröffentlicht hat, dass sie ihm direkt eine Kopie des Multiplayer-Shooters Overwatch und obendrauf noch satte 250 US-Dollar für den Blizzard Store zukommen ließen. Doch das sollte nur der Anfang sein.

Mittlerweile hat „Khemist49“ nicht nur ein dickes Geschenkpaket mit PC-Peripherie von Razer mit Overwatch-Branding sowie „Diablo 3“-Merchandise erhalten, er wurde auch von Blizzard zur BlizzCon, der Hausmesse des Entwicklerstudios, eingeladen. Das Unternehmen zahlt ihm alle seine Kosten und er ist sogar auf ein paar Drinks eingeladen worden. Die Echtheit dieser ganzen Geschichte hat Blizzard mittlerweile auch gegenüber Kotaku bestätigt.

Eine Tastaur, eine Maus, ein Headset, "Diablo 3"-Merhandise - "Khemist49" hat sich bei Blizzard mit seiner Aktion sehr beliebt gemacht.

Eine Frage bleibt am Ende aber offen: Wie kam der Verkäufer der „Box mit Blizzard-Kram“ an die Gold-Master-CD von StarCraft, das seit kurzer Zeit kostenlos zu haben ist, heran? Das werden wir vielleicht nie erfahren.

Quelle: Kotaku / Reddit

Nicht verpassen!

League of Angels 2
(75)
Forge of  Empires
(192)
S.K.I.L.L. - Special Force 2
(27)
Throne: Kingdom at War
(4)
Vikings: War of Clans
(30)